Mittwoch, 24.07.2024

Mörfelden-Walldorf führt neue Übernachtungssteuer ein

Empfohlen

Maximilian Wagner
Maximilian Wagner
Maximilian Wagner ist ein leidenschaftlicher Redakteur, der sich auf politische Analysen spezialisiert hat.

In Mörfelden-Walldorf wird ab dem 1. Juli eine neue Übernachtungssteuer eingeführt, um die Haushaltskasse zu füllen und die finanzielle Stabilität langfristig zu verbessern. Die Stadt plant, jährlich etwa 280.000 Euro durch diese Steuer einzunehmen. Diese Steuer beträgt vier Prozent des Netto-Übernachtungspreises.

Bereits andere hessische Gemeinden wie Wiesbaden und Kelsterbach haben ähnliche Abgaben eingeführt. Mörfelden-Walldorf erwartet Einkünfte in Höhe von 140.000 Euro allein im zweiten Halbjahr 2024 durch die Übernachtungssteuer.

Die Einführung dieser Übernachtungssteuer wird dazu beitragen, das strukturelle Defizit im städtischen Haushalt auszugleichen und langfristig die finanzielle Situation zu verbessern.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel