Dienstag, 18.06.2024

Skyliners Frankfurt fallen gegen Trier in den Playoffs zurück

Empfohlen

Jonas Fischer
Jonas Fischer
Jonas Fischer ist ein vielseitiger Redakteur, der in verschiedenen Bereichen des Journalismus tätig ist.

Die Skyliners Frankfurter haben im Playoff-Halbfinale gegen Trier eine zweite Niederlage kassiert und stehen damit unter Zugzwang. Trier führt in der Best-of-Five-Serie mit 2:1 und benötigt nur noch einen Sieg, um ins Finale einzuziehen und in die erste Liga aufzusteigen. Die Skyliners konnten im dritten Spiel nicht an ihre früheren Leistungen anknüpfen, und eine ernsthafte Siegchance für die Gäste gab es an diesem Abend nicht.

Vor dem Spiel erstatteten die Skyliners Anzeige gegen Unbekannt wegen zweier Rassismus-Vorfälle. Die Themen rund um das Spiel waren geprägt von pro-palästinensischen Protesten, einem Gerichtsbeschluss, Beschränkungen, der Polizei, und der deutsch-israelischen Gesellschaft Frankfurt.

Ein pro-palästinensisches Protestcamp wurde für eine Woche angemeldet, und die Stadt erließ Beschränkungen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Uni-Leitung äußerte Bedenken wegen möglicher Beeinträchtigungen des Universitätsbetriebs und antisemitischer Äußerungen. Obwohl das Gericht zusätzliche Beschränkungen ablehnte, stellte die Polizei Verstöße gegen Auflagen fest. Das Junge Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Frankfurt sah ein Bedrohungspotenzial im Camp.

Die Schlussfolgerungen und Meinungen waren gemischt: Das Gericht entschied gegen zusätzliche Beschränkungen und bestätigte die Versammlungsfreiheit. Der Uni-Präsident erwägt Rechtsmittel, und die Deutsch-Israelische Gesellschaft ruft zu Gegenkundgebungen und Mahnwachen auf.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel