Freitag, 14.06.2024

Hagel und Starkregen: Südhessen bereitet sich auf Land unter vor

Empfohlen

Jonas Fischer
Jonas Fischer
Jonas Fischer ist ein vielseitiger Redakteur, der in verschiedenen Bereichen des Journalismus tätig ist.

Ab der Nacht zu Freitag wird in Hessen ungemütliches Wetter erwartet. Starkregen, Gewitter und kleinkörniger Hagel werden vor allem im Süden und Südwesten sowie im Rhein-Main-Gebiet starke Auswirkungen haben. In einigen Landkreisen gilt eine Unwetterwarnung, da innerhalb von zwölf bis 24 Stunden so viel Regen fallen könnte wie normalerweise in einem ganzen Monat. Bäche und Flüsse könnten über die Ufer treten. Die Temperaturen sollen auf 14 bis 10 Grad sinken und auch tagsüber am Freitag werden Unwetter erwartet. Der teils ergiebige Regen im Süden lässt erst in der Nacht zum Samstag nach, während andere Landesteile verschont bleiben.

Unwetter in Hessen:
Einige Landkreise haben eine Unwetterwarnung aufgrund von Starkregen, Gewittern und kleinkörnigem Hagel.

Auswirkungen im Süden und Südwesten:
Im Süden und Südwesten sowie im Rhein-Main-Gebiet werden starke Auswirkungen erwartet, mit möglichen Überflutungen aufgrund des erwarteten Regens.

Regenmengen:
Innerhalb von zwölf bis 24 Stunden könnten 20 bis 60 Liter Regen pro Quadratmeter fallen, im Vergleich zu normalerweise 70 Litern in einem ganzen Monat zu dieser Jahreszeit.

Wetterlage am Freitag und Samstag:
Die Temperaturen sollen auf 14 bis 10 Grad sinken, und auch während des Tages am Freitag werden Unwetter erwartet. Der teils ergiebige Regen hält im Süden an und lässt erst in der Nacht zum Samstag langsam nach, während andere Landesteile verschont bleiben.

Es wird dringend empfohlen, sich auf das bevorstehende Unwetter vorzubereiten und Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Besonders im Süden und Südwesten von Hessen sowie im Rhein-Main-Gebiet sind starke Auswirkungen zu erwarten, und die Bevölkerung sollte auf mögliche Überflutungen vorbereitet sein. Reisende sollten die Wetterlage im Auge behalten, auch wenn am Frankfurter Flughafen zunächst keine Einschränkungen erwartet werden.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel