Sonntag, 14.07.2024

Wahl in Frankreich: Le Pen nicht mehr aufzuhalten, Macron verliert

Empfohlen

Lena Maier
Lena Maier
Lena Maier ist eine vielseitige Redakteurin, die in verschiedenen Ressorts arbeitet.

Die französische Politik erlebt eine entscheidende Phase vor dem Wahltag, bei dem Marine Le Pen an der Spitze steht und ihren politischen Kurs vehement verfolgt. Vor dem entscheidenden Wahlgang setzt Le Pen alles auf eine Karte und wirbt energisch um eine absolute Mehrheit für ihre Partei. Doch die jüngsten Entwicklungen werfen Schatten auf die Regierungsbildung, denn über 200 Kandidaten haben taktische Rückzüge angekündigt.

Dieser Rückzug hat die politische Landschaft in Frankreich erheblich beeinflusst und bringt auch die Zukunftsaussichten von Le Pens politischem Vertrauten Jordan Bardella in Gefahr. Die verringerte Wahrscheinlichkeit, dass Bardella eine Regierung bilden kann, wirft Fragen auf über die Stabilität und Ausrichtung der kommenden Regierung.

Experten warnen vor den Folgen der Rückzüge und verweisen auf die potenziell destabilisierende Wirkung auf die Wahl. Die Chancen von Marine Le Pen und Jordan Bardella stehen vor einer Zäsur, die das politische Gleichgewicht in Frankreich verschieben könnte.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel