Sonntag, 21.07.2024

Jordan Bardella: So will der Kandidat von Le Pen Frankreich verändern

Empfohlen

Laura Schnaid
Laura Schnaid
Laura Schnaid ist Investigativjournalistin, die sich auf Korruptionsfälle und Missstände in der Gesellschaft spezialisiert hat.

Jordan Bardella, ein potenzieller zukünftiger Premierminister Frankreichs, hat eine neue Strategie in seinem Wahlkampf eingeschlagen. Der 28-jährige EU-Abgeordnete fokussiert sich nun verstärkt auf die politische Szene in Paris, anstatt traditionelle ländliche Wählerhochburgen anzusprechen. Diese Abkehr von der üblichen Wahlkreisarbeit zeigt sich darin, dass Bardella vermehrt in TV-Studios und politischen Zirkeln der Hauptstadt anzutreffen ist, wo er über hitzige politische Diskussionen schwebt.

Diese strategischen Entscheidungen weisen auf eine gezielte Kampagne in urbanen Zentren hin, die darauf abzielt, seine politische Präsenz zu stärken und potenziell höhere politische Ämter anzustreben. Bardella setzt somit auf eine moderne und mediale Präsenz, um seine Ambitionen deutlich zu machen und sich als eine starke politische Kraft zu positionieren.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel