Montag, 24.06.2024

Tarifkonflikt um private Busfahrer geht in Schlichtung – Weitere Streiks vorerst nicht ausgeschlossen

Empfohlen

Lena Maier
Lena Maier
Lena Maier ist eine vielseitige Redakteurin, die in verschiedenen Ressorts arbeitet.

Nach einem mehrtägigen Warnstreik bei privaten Busunternehmen sind die Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern gescheitert. Es wurde angekündigt, dass weitere Streiks bis zum Beginn der Schlichtung nicht ausgeschlossen sind. Die Schlichtung ist für den 31. Mai geplant, und die eigentlichen Verhandlungen könnten Anfang Juni beginnen.

Die Gewerkschaft Verdi hat Finanzforderungen gestellt, die von den Arbeitgebern als nicht finanzierbar zurückgewiesen wurden. Dies hat zu einer ungelösten Situation geführt, und es besteht die Möglichkeit weiterer Streiks bis zur Schlichtung.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel