Samstag, 22.06.2024

Trump’s Helpers: The Boss and His Bloodhounds

Empfohlen

Friedemann Weißkopf
Friedemann Weißkopf
Friedemann Weißkopf schreibt seit 15 Jahren für die Rhein-Main Region.

Der ehemalige Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, hat vor Gericht brisante Aussagen über seine Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Präsidenten gemacht. Cohen berichtete von Lügen, Druckausübung und Schikanen, die er im Auftrag von Trump ausgeführt hat. Diese Aussagen werfen ein grelles Licht auf die Loyalität der Menschen in Trumps Umfeld, die trotz Strafen und Verurteilungen fest zu ihm stehen.

Im Jahr 2018 wurde Michael Cohen unter anderem wegen Rechtsverstößen im Dienste Trumps zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Ein besonders kontroverser Punkt war die Zahlung von 130.000 Dollar an die Pornodarstellerin Stormy Daniels, um eine angebliche Affäre mit Trump zu vertuschen. Darüber hinaus wurden zahlreiche Mitarbeiter und Vertraute Trumps zu Freiheitsstrafen verurteilt oder schlossen Deals mit der Staatsanwaltschaft. Sogar der ehemalige New Yorker Bürgermeister und Anwalt Rudy Giuliani, der eine entscheidende Rolle in Trumps Machtgefüge spielte, wurde später selbst strafrechtlich angeklagt.

Der Artikel verdeutlicht, wie loyal und schützend Trumps Gefolgsleute ihm gegenüber sind, selbst unter dem Risiko eigener Strafen und Verurteilungen. Auch die Machenschaften von Trump und seinen Anwälten, die darauf abzielten, den Ausgang der Präsidentschaftswahl zu beeinflussen, werden in dem Artikel thematisiert. Diese Enthüllungen zeigen eine bedenkliche Seite der politischen Landschaft in den USA.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel