Dienstag, 18.06.2024

Gefallenengedenktag: Ein Tag des Zorns für viele Israelinnen und Israelis

Empfohlen

Laura Schnaid
Laura Schnaid
Laura Schnaid ist Investigativjournalistin, die sich auf Korruptionsfälle und Missstände in der Gesellschaft spezialisiert hat.

Am Unabhängigkeitstag in Israel wurde Israels Verteidigungsminister Joav Galant mit Vorwürfen konfrontiert, dass sein Blut an den Händen der Opfer des 7. Oktober klebt. Dieser Vorwurf wurde auf Plakaten hochgehalten, während er eine Rede auf dem Militärfriedhof von Tel Aviv hielt. Neben Trauer und Freude wurde in diesem Jahr auch Zorn bei den Veranstaltungen rund um den Unabhängigkeitstag empfunden.

Die Veranstaltungen rund um den Unabhängigkeitstag in Israel waren von Trauer, Freude und Zorn geprägt, als Israels Verteidigungsminister mit Vorwürfen konfrontiert wurde. Plakate mit dem Vorwurf, dass sein Blut an den Händen der Opfer des 7. Oktober klebt, wurden auf dem Militärfriedhof von Tel Aviv hochgehalten, während Joav Galant eine Rede halten sollte. In diesem Jahr verknüpfte der Unabhängigkeitstag Trauer und Freude, brachte aber auch Zorn mit sich.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel