Montag, 24.06.2024

Polizist soll Lebensgefährtin in Weilrod mit Dienstwaffe erschossen haben: Mutmaßlicher Femizid

Empfohlen

Lena Maier
Lena Maier
Lena Maier ist eine vielseitige Redakteurin, die in verschiedenen Ressorts arbeitet.

Am gestrigen Abend wurde in Weilrod eine tragische Tat ver\u00fcbt, die die Gemeinde ersch\u00fcttert. Eine 23-j\u00e4hrige Frau wurde erschossen, und der dringend tatverd\u00e4chtige T\u00e4ter ist ihr 23-j\u00e4hriger Lebensgef\u00e4hrte, ein Bundespolizist. Die Ereignisse spielten sich im Weilroder Ortsteil Mauloff ab, wo die schreckliche Tat ver\u00fcbt wurde. Der Lebensgef\u00e4hrte lie\u00df sich am Tatort widerstandslos festnehmen und wird nun dem Haftrichter vorgef\u00fchrt.

Die T\u00e4ter-Opfer-Beziehung legt den Verdacht nahe, dass es sich um einen Fall von Femizid handelt, also die gezielte T\u00f6tung einer Frau aufgrund ihres Geschlechts. Weitere Hintergr\u00fcnde der Tat sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, und die Ermittlungen in dem Mordfall sind noch im Gange.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel