Mittwoch, 24.07.2024

Marmoutier Einwohner: Bevölkerungszahlen und Entwicklung

Empfohlen

Julia Hofmann
Julia Hofmann
Julia Hofmann ist eine erfahrene Wirtschaftsjournalistin, die für ihre fundierten Analysen und ihre klaren Erklärungen bekannt ist.

Marmoutier ist eine malerische Gemeinde im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est in Nordostfrankreich. Die Stadt hat eine lange Geschichte, die bis ins 6. Jahrhundert zurückreicht, als das Benediktinerkloster von Marmoutier gegründet wurde. Das Kloster spielte eine wichtige Rolle in der religiösen und kulturellen Entwicklung der Region und zog viele Pilger und Besucher an. Heute ist Marmoutier eine pulsierende Gemeinde mit einer blühenden Wirtschaft und einer vielfältigen und wachsenden Bevölkerung.

Die Einwohnerzahl von Marmoutier hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Laut den neuesten Daten aus dem Jahr 2021 hat die Gemeinde eine Bevölkerung von 2.706 Einwohnern. Diese Zahl spiegelt den anhaltenden Trend wider, dass immer mehr Menschen in die Region ziehen, um hier zu leben und zu arbeiten. Die Gemeinde ist stolz darauf, eine vielfältige und multikulturelle Bevölkerung zu haben, die aus Menschen verschiedener Nationalitäten und Hintergründe besteht.

Geschichte und Kultur von Marmoutier

Marmoutier ist eine französische Gemeinde im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est. Die Stadt hat eine lange Geschichte, die eng mit dem Kloster Marmoutier verbunden ist.

Das Kloster Marmoutier und seine Bedeutung

Das Kloster Marmoutier wurde im Jahr 590 von dem Heiligen Leobard von Maursmünster gegründet. Es war ein Benediktinerkloster und folgte der Benediktinerregel. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Kloster mehrmals umgebaut und erweitert. Besonders unter dem Abt Maurus im 12. Jahrhundert wurde das Kloster nach Hirsauer Vorbild reformiert und erweitert.

Das Kloster war ein wichtiger Ort des Gebets und der Bildung. Es zog viele Pilger und Schüler an und war ein Zentrum der Kunst und Kultur. Im Laufe der Jahrhunderte wurden viele Kunstwerke und Bücher im Kloster aufbewahrt und geschaffen.

Architektonische Merkmale

Die Klosterkirche von Marmoutier ist ein beeindruckendes Beispiel für die Architektur des Mittelalters. Sie vereint Elemente aus der Romanik, Gotik und Barock. Das Langhaus stammt aus der romanischen Zeit und wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Das Westwerk ist gotisch und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Der barocke Neubau der Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die Westfassade der Kirche ist besonders beeindruckend und wurde von dem berühmten Orgelbauer Andreas Silbermann geschaffen.

Kunst und Musik

Die Klosterkirche von Marmoutier war auch ein wichtiger Ort der Musik. In der Kirche befindet sich eine berühmte Orgel von Andreas Silbermann, einem der bedeutendsten Orgelbauer des Barock. Das Chorgestühl der Kirche ist ein Meisterwerk der Bildhauerkunst und stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Insgesamt ist Marmoutier ein Ort von großer kultureller Bedeutung. Das Kloster und die Klosterkirche sind ein wichtiger Teil der europäischen Geschichte und Kultur.

Demografie und Gesellschaft

Bevölkerungsentwicklung

Marmoutier ist eine Gemeinde in der Region Grand Est, im Département Bas-Rhin und im Kanton Marmoutier. Die Gemeinde hat eine Bevölkerungsdichte von etwa 223 Einwohnern pro Quadratkilometer. Laut der letzten Volkszählung im Jahr 2022 hatte Marmoutier eine Einwohnerzahl von 3.789 Menschen. In den letzten Jahren hat die Bevölkerung von Marmoutier leicht zugenommen.

Jüdisches Erbe

Marmoutier hat eine reiche jüdische Geschichte. Die jüdische Gemeinde von Marmoutier war einst eine der größten im Elsass. Es gibt noch immer Spuren dieser Geschichte in der Stadt, wie zum Beispiel die Mikwe, ein jüdisches Ritualbad. Die Mikwe wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist eines der ältesten jüdischen Gebäude im Elsass.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die jüdische Gemeinde von Marmoutier jedoch fast vollständig ausgelöscht. Heute gibt es nur noch wenige jüdische Familien in der Stadt. Trotzdem ist das jüdische Erbe von Marmoutier ein wichtiger Teil der Geschichte der Stadt und wird von den Einwohnern geschätzt.

Der Bürgermeister von Marmoutier setzt sich für den Erhalt des jüdischen Erbes der Stadt ein. Es gibt regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen, die das jüdische Erbe von Marmoutier feiern und bewahren.

Insgesamt ist Marmoutier eine attraktive Gemeinde mit einer interessanten Geschichte und einer freundlichen Bevölkerung. Die Stadt hat in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum erlebt und bietet eine hohe Lebensqualität für ihre Einwohner.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel