Freitag, 14.06.2024

Warum kaufen Unternehmen ihre eigenen Aktien zurück?

Empfohlen

Friedemann Weißkopf
Friedemann Weißkopf
Friedemann Weißkopf schreibt seit 15 Jahren für die Rhein-Main Region.

Aktienrückkäufe nehmen zu, Unternehmen verfolgen damit verschiedene Ziele und Anleger profitieren davon.

Unternehmen kaufen eigene Aktien auf, um den Aktienkurs zu steigern, Rendite für Aktionäre zu erhöhen und Übernahmen zu erschweren. Dabei können Aktienrückkäufe langfristig Vorteile für Aktionäre bieten. Ein Beispiel dafür ist Apple, das Aktien für Milliarden kauft. Aber auch Unternehmen wie Siemens, SAP und Mercedes sind große Rückkäufer.

Aktienrückkäufe sind umstritten, können aber langfristig für Aktionäre von Vorteil sein. Unternehmen setzen Rückkäufe als strategisches Instrument ein, um den Aktienkurs zu beeinflussen und Übernahmen zu verhindern.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel