Sonntag, 23.06.2024

Wer ist Mohammad Mokhber, der Verwalter des Übergangs im Iran?

Empfohlen

Jonas Fischer
Jonas Fischer
Jonas Fischer ist ein vielseitiger Redakteur, der in verschiedenen Bereichen des Journalismus tätig ist.

Mohammad Mokhber übernimmt übergangsweise die Regierungsgeschäfte in Teheran. Er war eine Schlüsselfigur in Irans ‚Widerstandsökonomie‘ und hatte die Aufgabe, die Auswirkungen der internationalen Sanktionen abzufedern, treue Unterstützer des Regimes zu belohnen und die Finanzierung der Freiwilligenmiliz Basidsch sicherzustellen. Mokhber leitete einen staatlichen Konzern, der Eigentum von Gegnern der Revolution verwaltete und Beteiligungen in strategischen Sektoren des Landes besitzt. Er wurde 2021 von den USA mit Sanktionen belegt. Seine intransparenten Strukturen dienen der Verschleierung des wirtschaftlichen Gebarens der Führung und unterstützen Vetternwirtschaft. Mokhber stammt aus einer Klerikerfamilie, diente im medizinischen Korps der Revolutionsgarde und hatte vor seiner aktuellen Position kaum Verwaltungserfahrung. Seine Hauptaufgabe in den kommenden 50 Tagen ist die Organisation der Präsidentenwahlen.

Mokhber übernimmt vorübergehend die Regierungsgeschäfte und soll in den kommenden 50 Tagen die Präsidentenwahlen organisieren.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel