Freitag, 14.06.2024

Rückkehr der ukrainischen Männer angestrebt

Empfohlen

Laura Schnaid
Laura Schnaid
Laura Schnaid ist Investigativjournalistin, die sich auf Korruptionsfälle und Missstände in der Gesellschaft spezialisiert hat.

Die ukrainische Regierung strebt die R\u00fcckkehr ukrainischer M\u00e4nner im wehrf\u00e4higen Alter an, die sich im Ausland aufhalten und keine Reisep\u00e4sse mehr erhalten, um das Land zu verlassen. Diese Ma\u00dfnahme ist Teil der Bem\u00fchungen der Regierung, mehr Soldaten f\u00fcr den Kampfeinsatz zu gewinnen, was zu einer Debatte \u00fcber die Verpflichtung zur R\u00fcckkehr in die Ukraine f\u00fchrt.

Die Situation betrifft ca. 256.000 ukrainische M\u00e4nner in Deutschland, die im wehrf\u00e4higen Alter sind und keine Reisep\u00e4sse erhalten, um das Land zu verlassen. Einige von ihnen haben passende Ausnahmegr\u00fcnde. Diese Regelung hat die ukrainische Gemeinschaft im Ausland gespalten und internationale Diskussionen ausgel\u00f6st.

Die Debatte \u00fcber die R\u00fcckkehrpflicht und die Reaktionen verschiedener L\u00e4nder und Politiker auf dieses Gesetz werfen Fragen zur Menschlichkeit und Verpflichtung zum Kriegsdienst auf.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel