Dienstag, 18.06.2024

Palästina wird von Norwegen, Irland und Spanien als Staat anerkannt

Empfohlen

Lena Maier
Lena Maier
Lena Maier ist eine vielseitige Redakteurin, die in verschiedenen Ressorts arbeitet.

Die Regierungschefs von Spanien, Irland und Norwegen haben angekündigt, Palästina als Staat anzuerkennen. Diese Entscheidung, die am 28. Mai erfolgen soll, hat zu Spannungen mit Israel geführt.

Der israelische Außenminister hat die Botschafter in Irland und Norwegen zu sofortigen Beratungen zurückgerufen und warnt vor schwerwiegenden Folgen. Die Entscheidung wird als Ungerechtigkeit und als Reaktion auf Terrorismus interpretiert.

Die Anerkennung Palästinas als Staat führt zu Spannungen und Drohungen seitens Israels. Die Zweistaatenlösung im Nahen Osten und die Reaktion der beteiligten Länder bleiben weiterhin ein umstrittenes und heikles Thema.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel