Montag, 22.07.2024

Einwohner Wiesbaden: Aktuelle Zahlen und demografische Trends

Empfohlen

Julia Hofmann
Julia Hofmann
Julia Hofmann ist eine erfahrene Wirtschaftsjournalistin, die für ihre fundierten Analysen und ihre klaren Erklärungen bekannt ist.

Wiesbaden ist eine kreisfreie Stadt in Hessen und die Landeshauptstadt des Bundeslandes. Die Stadt hat eine Bevölkerung von ca. 298.408 Einwohnern (Stand: Ende 2023) und ist nach Frankfurt am Main die zweitgrößte Stadt in Hessen. Wiesbaden ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort und ein bekanntes Kurbad mit 15 Thermal- und Mineralquellen.

Die Stadt ist bekannt für ihre hohe Lebensqualität, die durch eine gute Infrastruktur, eine starke Wirtschaft und eine reiche Kultur geprägt ist. Die Stadt hat auch eine hohe Anzahl von Einwohnern mit Migrationshintergrund, was die kulturelle Vielfalt der Stadt widerspiegelt. Statistiken zur Bevölkerung enthalten Informationen zu Alter, Migrationshintergrund, Haushalten, Geburten, Sterbefällen und mehr. Die Stadtverwaltung von Wiesbaden veröffentlicht regelmäßig Statistiken zur Bevölkerung und anderen demografischen Daten, die für die Stadtforschung und die Stadtplanung von Bedeutung sind.

Demografische Daten und Statistiken

Einwohnerzahl und Bevölkerungsentwicklung

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat laut dem Zensus 2022-05-15 eine Einwohnerzahl von 291.645. Die Bevölkerungsentwicklung zeigt, dass in den letzten Jahren ein leichter Anstieg zu verzeichnen war. Im Jahr 2021 betrug die Einwohnerzahl noch 290.825.

Altersstruktur und Geschlechterverteilung

Die Altersstruktur der Bevölkerung in Wiesbaden ist gemischt. Laut Zensus 2022-05-15 sind 17 Prozent der Wiesbadener Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und 20 Prozent der Bevölkerung sind 65 Jahre oder älter. Das Durchschnittsalter liegt bei 43 Jahren. Die Geschlechterverteilung ist ausgeglichen, wobei 50,9 Prozent der Bevölkerung weiblich und 49,1 Prozent männlich sind.

Migration und Staatsangehörigkeit

Ein großer Teil der Bevölkerung in Wiesbaden hat einen Migrationshintergrund. Laut dem Zensus 2011-05-09 haben 30,3 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner einen Migrationshintergrund. Die meisten Migranten kommen aus der Türkei. Der Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung beträgt 15,5 Prozent.

Die Stadt Wiesbaden legt großen Wert auf Integration und bietet zahlreiche Angebote für Migranten an. So gibt es zum Beispiel Integrationskurse und Sprachkurse für ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Stadtprofil und Infrastruktur

Stadtteile und Verwaltung

Wiesbaden ist ein Stadtkreis und die Landeshauptstadt des Kreises Hessen. Die Stadt hat eine Fläche von 203,87 km² und besteht aus 26 Stadtteilen, die von einer zentralen Verwaltung geleitet werden. Die Stadtteile sind Auringen, Biebrich, Bierstadt, Breckenheim, Delkenheim, Dotzheim, Erbenheim, Frauenstein, Heßloch, Igstadt, Kloppenheim, Medenbach, Naurod, Nordenstadt, Rambach, Schierstein, Sonnenberg, and Südost, among others.

Bildung und Wirtschaft

Die Stadt Wiesbaden ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort und ein Zentrum für Bildung und Forschung. Die Stadt hat eine hohe Beschäftigungsrate, die sich auf verschiedene Branchen verteilt, darunter Dienstleistungen, Handel, Produktion und Gesundheitswesen. Die Stadt ist auch ein wichtiger Bildungsstandort mit vielen Schulen und Hochschulen.

Verkehr und Urbanes Leben

Wiesbaden ist gut an das Verkehrsnetz angebunden und verfügt über ein umfangreiches öffentliches Verkehrssystem. Die Stadt hat auch ein urbanes Gebiet mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten. Die Stadt hat auch viele Parks und Grünflächen, die für Freizeitaktivitäten genutzt werden können.

Insgesamt bietet Wiesbaden eine gute Lebensqualität und eine breite Palette von Möglichkeiten für Bewohner und Besucher.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel