Sonntag, 21.07.2024

Alice Weidel Kinder: Informationen und Hintergründe

Empfohlen

Laura Schnaid
Laura Schnaid
Laura Schnaid ist Investigativjournalistin, die sich auf Korruptionsfälle und Missstände in der Gesellschaft spezialisiert hat.

Alice Weidel ist eine deutsche Politikerin und Mitglied der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD). Sie ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit Juni 2022 Co-Vorsitzende der AfD. Weidel hat in der Vergangenheit für verschiedene Unternehmen im Bereich der Finanzberatung gearbeitet und ist bekannt für ihre kontroversen politischen Ansichten.

Weidel hat zwei Söhne und ist in einer Partnerschaft mit einer Frau. Sie lebt in Überlingen am Bodensee und hat auch einen Wohnsitz in der Schweiz. Weidel hat öffentlich über die Herausforderungen gesprochen, die ihre politische Karriere für ihre Familie mit sich gebracht hat. Ihre Kinder haben laut eigener Aussage Schwierigkeiten, Freunde zu finden, und Weidel hat erklärt, dass sie versucht, ihre Familie vor öffentlicher Aufmerksamkeit zu schützen.

Persönliches Leben und Familie

Privatleben und Beziehung

Alice Weidel ist seit über 20 Jahren in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft mit Sarah Bossard. Bossard ist eine Schweizer Filmproduzentin, die in Sri Lanka geboren wurde und auch schon für den Tatort produziert hat. Das Paar lebt zusammen mit ihren beiden Söhnen in der Schweiz.

Weidel und Bossard haben sich in Biel kennengelernt, wo sie vor ihrer politischen Karriere in der AfD wohnten. In Biel engagierten sie sich in der lokalen LGBT-Community und setzten sich für die Rechte von Homosexuellen ein.

Weidel ist öffentlich als lesbisch bekannt und hat sich auch in der Vergangenheit für die Rechte von LGBT-Personen eingesetzt. Sie ist jedoch auch bekannt dafür, dass sie ihre Privatsphäre schützt und sich nicht oft zu ihrem Privatleben äußert.

Kinder und Erziehung

Alice Weidel und Sarah Bossard haben gemeinsam zwei Söhne, die sie zusammen erziehen. Die Familie legt Wert darauf, dass ihre Kinder eine möglichst normale Kindheit haben und versucht, sie aus der Öffentlichkeit herauszuhalten.

Obwohl Weidel eine bekannte Politikerin ist, ist sie sehr darauf bedacht, ihre Kinder aus der Öffentlichkeit herauszuhalten und ihre Privatsphäre zu schützen. Sie hat sich auch in der Vergangenheit dafür ausgesprochen, dass Kinder von Politikern nicht für politische Zwecke instrumentalisiert werden sollten.

Insgesamt legt Weidel viel Wert auf ihre Familie und ihr Privatleben und versucht, beides von ihrer politischen Karriere zu trennen.

Politische Karriere und Öffentliches Wirken

Aufstieg in der AfD

Alice Weidel ist eine deutsche Politikerin und seit 2017 Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion. Sie trat im Oktober 2013 in die AfD Baden-Württemberg ein und wurde im Juli 2015 in den Bundesvorstand der AfD gewählt. Weidel ist Mitglied der Bundesprogrammkommission, deren Vorsitz sie 2016 innehatte, und leitet den Bundesfachausschuss Euro und Währung.

Bei der Bundestagswahl 2017 trat Weidel als Spitzenkandidatin der AfD an und zog über die Landesliste Baden-Württemberg in den Bundestag ein. Seitdem hat sie sich als eine der führenden Stimmen der Partei etabliert und gilt als Vertreterin des rechten Flügels der AfD.

Positionen und Kontroversen

Weidel vertritt in der Öffentlichkeit oft kontroverse Positionen. So sprach sie sich beispielsweise gegen eine Impfpflicht aus und forderte eine „vernünftige Diskussion“ über das Thema. Auch ihre Äußerungen zum Islam und zu Muslimen sorgten für Aufsehen. So wurde sie wegen Volksverhetzung angezeigt, nachdem sie in einer Rede von „Kopftuchmädchen“ und „Messermännern“ gesprochen hatte.

Weidel geriet auch wegen ihrer Haltung zu LGBT-Rechten in die Kritik. So bezeichnete sie die Ehe für alle als „Absurdität“, die „traditionelle Familienstrukturen diskriminiert“.

Ein weiteres kontroverses Thema, das Weidel aufgriff, ist das Thema Flüchtlinge. Sie forderte eine Verschärfung der Asylgesetze und eine konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber.

In der Vergangenheit wurde Weidel auch immer wieder mit Vorwürfen konfrontiert, rechtsextremes Gedankengut zu verbreiten. So wurde sie beispielsweise dafür kritisiert, dass sie auf einer Wahlkampfveranstaltung mit dem rechtsextremen Aktivisten Tino Chrupalla aufgetreten war.

Trotz der zahlreichen Kontroversen und Vorwürfe hat Weidel sich als eine der führenden Stimmen der AfD etabliert und gehört zu den bekanntesten Politikern der Partei.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel