Mittwoch, 24.07.2024

Wall Street bleibt im KI-Fieber: Aktueller Marktbericht

Empfohlen

Alexander Müller
Alexander Müller
Alexander Müller ist ein erfahrener Journalist mit einem starken Sinn für investigative Berichterstattung.

An der Wall Street ging es nach den jüngsten Rekorden ruhiger zu, mit weiteren Rekorden bei KI-Aktien und Zinsfantasien. Die US-Anleger setzen auf das Thema Künstliche Intelligenz und hoffen auf eine Zinswende, trotz schwächer als erwarteter Einzelhandelsumsätze im Mai. Europäische Anleger beobachten neidisch den Rekordlauf in den USA, während in Deutschland die ZEW-Konjunkturerwartungen steigen und Beiersdorf seine Ziele bestätigt.

Themen: Wall Street Rekordstände, Künstliche Intelligenz (KI) Aktien, Einzelhandelsumsätze, Zinswende, Europäische Börse, deutsche Konjunktur, Inflation, Baugenehmigungen, Eurokurs, Fisker Insolvenzantrag, Boeing Abstürze

Wichtige Details und Fakten:

  • S&P-500-Index erreichte knapp eine neue Bestmarke
  • US-Anleger setzen auf Künstliche Intelligenz (KI)
  • Europa beobachtet neidisch den Rekordlauf in den USA
  • Deutsche ZEW-Konjunkturerwartungen steigen
  • Beiersdorf bestätigt mittelfristige Ziele
  • Euro profitiert von US-Konjunkturschwäche
  • Fisker stellt Gläubigerschutzantrag
  • Boeing-Chef entschuldigt sich für Abstürze und steht unter Druck

Schlussfolgerungen und Meinungen: Die US-Anleger bleiben optimistisch bezüglich KI-Aktien und Zinswende, trotz schwacher Einzelhandelsumsätze. Europäische und deutsche Börsen sind verhalten, während Beiersdorf, SMA Solar und Fisker mit Unternehmensentwicklungen zu kämpfen haben. Boeing steht weiterhin unter Druck aufgrund der Abstürze und Qualitätskontrollen.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel