Montag, 17.06.2024

Luftangriff in Rafah: Weltsicherheitsrat tagt wegen Krieg in Gaza

Empfohlen

Alexander Müller
Alexander Müller
Alexander Müller ist ein erfahrener Journalist mit einem starken Sinn für investigative Berichterstattung.

Nach einem verheerenden Luftangriff in Rafah, bei dem 45 Menschen getötet und Dutzende verletzt wurden, soll der Weltsicherheitsrat zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen. Israel hält an seinen Kriegszielen fest, während die UN, die USA und die EU das Vorgehen verurteilen und nach einer Waffenruhe streben.

Verheerender Luftangriff in Rafah: Mindestens 45 Menschen wurden bei einem Luftangriff getötet, hauptsächlich Frauen und Minderjährige. Die Hamas setzt ihre Teilnahme an den Verhandlungen vorerst aus. Der Internationalen Gerichtshof hatte Israel zum sofortigen Beenden des Einsatzes in Rafah verpflichtet. Norwegen, Irland und Spanien erkennen einen palästinensischen Staat an.

Reaktionen der UN, USA und EU: Israel hält an seinen Kriegszielen fest, während die UN, die USA und die EU das Vorgehen verurteilen und nach einer Waffenruhe streben. Vermittlungsbemühungen und die Suche nach einer Waffenruhe sind im Gange, während die Spannungen in der Region weiter zunehmen.

- Werbung -spot_img

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Artikel